Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Stichwort: Veranstaltungen
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Veranstaltungen 

Seite: 1   2  

Einladung zur Konferenz "Fluchtsituation Eritrea – kein Ende in Sicht?"
SAVE THE DATE: 19. Oktober 2017 in Brüssel

Liebe Freunde und Freundinnen, wir freuen uns sehr, Sie zu der Konferenz „Fluchtsituation Eritrea – kein Ende in Sicht?“ einladen zu können. Die Konferenz findet am 19. Oktober 2017 in Brüssel statt. Sie wird sich mit der dramatischen eritreischen Flüchtlingssituation beschäftigen und dem notwendigen Schutz der eritreischen Flüchtlinge in den Ländern Europas. Grundlage für die Konferenz sind auch der Bericht und die Empfehlungen der UN-Untersuchungskommission zur Menschenrechtslage in Eritrea.

Südkorea: Veranstaltungen mit Myungjin Moon (World Without War), Mai/Juni 2017
Antimilitarismus und Kriegsdienstverweigerung in einem geteilten Land

Korea ist ein geteiltes Land. Die seit Ende des Koreakrieges 1953 bestehenden Spannungen mit Nordkorea sorgen auch in Südkorea für eine hohe Militarisierung. Das Land hält bei 50 Millionen Einwohnern eine Armee von 650.000 Männern und Frauen und hat damit die fünftgrößte Armee der Welt. Zugleich ist Südkorea eine wirtschaftliche Macht in Ostasien und Verbündeter der USA. Alle Männer sind wehrpflichtig und müssen zwischen 21 und 24 Monaten Militärdienst ableisten. Wer sich dem entgegenstellt, zahlt einen hohen Preis.

Derzeit sind etwa 400 Kriegsdienstverweigerer in Südkorea in Haft. Sie werden in der Regel zu 18 Monaten Gefängnisstrafe verurteilt. So erging es auch Myungjin Moon, der aus pazifistischen Gründen verweigerte. Auf den Veranstaltungen wird er für die Organisation World Without War über die Arbeit gegen Militär und für Menschenrechte berichten.

Die Veranstaltungen

Fr., 26. Mai, 16.30 h, in 10997 Berlin: St. Thomaskirche, Bethaniendamm 23-27. Mit Myungjin Moon und dem Professor für (Friedens-) Theologie und Ethik Fernando Enns. Veranstaltung "Die Kirchen auf dem Weg des Friedens: Was geht? Geht was?" im Rahmen des Ev. Kirchentages.

Mo., 29. Mai, 19 h, in 10405 Berlin: Haus der Demokratie, Greifswalder Str. 4. Mit Myungjin Moon. Veranstaltet von: Connection e.V., Korea-Verband e.V., Internationale der Kriegsdienstgegner/innen - IDK, Deutsche Ostasienmission e.V.

Di., 30. Mai, 18 h, in 22769 Hamburg: Mennonitenkirche Hamburg Altona, Mennonitenstr. 20. Mit Myungjin Moon. Veranstaltet von: Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen und der Mennonitengemeinde Hamburg Altona.

Mi., 31. Mai in Nijmegen

Do., 1. Juni, 19 h, in 50687 Köln, Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7B. Mit Myungjin Moon und dem Friedens- und Konfliktforscher Markus Liegl. Veranstaltet von: Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen e. V. (DFG-VK) Gruppe Köln, Amnesty International Köln, attac Köln, DFG-VK Bildungswerk NRW e.V.

Unsere Referenten

Myungjin Moon verweigerte 2010 den Kriegsdienst und war 15 Monate inhaftiert. Sein Fall wurde von Amnesty International aufgegriffen. Er ist aktiv in der in Seoul ansässigen Organisation World Without War, die sich für Gewaltfreiheit und Kriegsdienstverweigerung einsetzt.

M.A. Markus Liegl, der in Köln zur Veranstaltung geladen ist, hat mehrere wissenschaftliche Aufsätze und ein Buch zu den Konflikten in Asien publiziert. Er promoviert an der Goethe-Universität Frankfurt/Main.

Trägerorganisationen der Veranstaltungsreihe sind Connection e.V., Deutsche Ostasienmission e.V. und Korea-Verband e.V. Wir danken für die finanzielle Förderung durch den Ev. Mission in Solidarität (EMS).

 

Weitere Infos unter www.Connection-eV.org - www.withoutwar.org

umBAU² Turley weiht André-Shepherd-Weg ein
Connection e.V. begrüßt Initiative des Wohnprojektes
(04.05.2017) 

Auf Initative des Wohnprojektes umBAU² Turley wird zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung 2017 der André-Shepherd-Weg eingeweiht. Das Wohnprojekt schreibt dazu in der Einladung:

Wir freuen uns sehr, die öffentliche Namensgebung des kleinen Weges zwischen unserem gemeinschaftlichen Wohnprojekt und dem Nachbargebäude auf dem Gelände der ehemaligen Turley Kaserne in Mannheim ankündigen zu dürfen.

Mo., 15. Mai 2017, 18.30 – 21.30 h, Fritz-Salm-Str. 12 in 68167 Mannheim

Vielen Dank an André Shepherd , der uns dazu seine Zustimmung gegeben hat und auch selbst an diesem Abend anwesend sein wird. André Shepherd ist ein ehemaliger GI einer Hubschrauberstaffel, die im Irakkrieg 2006 eingesetzt war. Unter dem Einfluss der Massaker an der Zivilbevölkerung seitens der US Armee bei Falludscha ist André Shepherd desertiert und hat als erster US amerikanischer Deserteur politisches Asyl in Deutschland beantragt. Seitdem klagt er sich in Deutschland durch alle denkbaren gerichtlichen Instanzen.

Mainz-Wiesbadener Ostermarsch 2017

Sa., 15.04.2017, Auftaktkundgebung 15.00 Uhr, Hauptbahnhof Mainz

Für eine Welt ohne Krieg, Militär und Gewalt!

Abschlusskundgebung:12.30 Uhr, Leichhof

Musik: Tabitha Elkins

Film "Out of Society"
Deserteure zweier Kriege erzählen

Do., 27.10.2016, 19.00 Uhr in 26721 Emden

vhs. Forum, An der Berufsschule 3

Begleitprogramm zur Ausstellung "Was damals Recht war...". Filmeinführung und anschließendes Gespräch mit Rudi Friedrich, Connection e.V.

VeranstalterInnen: Friedensforum Emden, Ostfriesisches Landesmuseum Emden und vhs Emden

Kontakt: Friedensforum Emden

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.