Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Stichwort: Russland
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Kriegsdienstverweigerung in der Türkei (...mehr)

Freikaufsregelung

Bedelli askerlik

online spenden !

 
Unterstützen Sie die internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure mit Ihrer Spende  

 


Russland 

Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8  

Rundbrief »KDV im Krieg« - April 2017
Inhaltsverzeichnis
(03.04.2017) 

In der Ausgabe April 2017 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zur Türkei, zu Israel, Georgien, Griechenland, Lettland, Kolumbien, Kroatien, Nagorny-Karabach, Russland, Schweden und Venezuela.

Russland: Beratungswebsite für Alternativdienst veröffentlicht
(14.12.2016) 

AktivistInnen in Russland starteten eine Website, um junge Männer über den Alternativdienst zu informieren und welche Schritte zur Antragstellung unternommen werden müssen. Die Website listet die möglichen Tätigkeiten im Dienst auf und beschreibt die Rechte der Dienstleistenden.

Rundbrief »KDV im Krieg« - September 2016
Inhaltsverzeichnis
(05.09.2016) 

In der Ausgabe September 2016 des Rundbriefes »KDV im Krieg« befinden sich Beiträge zur antimilitaristischen Arbeit, zu Rekrutierung, Verweigerung und Asyl zur Arbeit von Connection e.V., zu Afghanistan, Algerien, Bolivien, Georgien, Israel, Kolumbien, Litauen, Russland, Südkorea, Syrien und zur Türkei.

Russland: Soldatenmütter bieten App zur Beratung an
(22.05.2016) 

Mit der App Draftee Online bieten die Soldatenmütter St. Petersburg seit Mai 2016 eine Beratungshilfe für alle Wehrpflichtigen an, unabhängig davon, ob sie beabsichtigen, zur Armee zu gehen oder eine Ausnahme in Anspruch zu nehmen.

Russland/Krim: Neubürgern und Flüchtlingen droht Einberufung
(21.03.2015) 

Die russische Duma hat ein Gesetz über Wehrpflicht und Ausnahmen auf der Krim verabschiedet. Damit werden nicht nur Bürger der Krim wehrpflichtig, sondern nach einer Frist von drei Monaten auch in Russland anerkannte Flüchtlinge.

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.