Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Stichwort: Broschüren
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
Broschüren 

Seite: 1   2   3   4   5   6  

Eine Übersicht

In unregelmäßigen Abständen veröffentlicht Connection e.V. Broschüren zu Schwerpunktthemen. Hier stellen wir Ihnen diese kurz vor.

Kriegsdienstverweigerung in der Türkei
Kurzbeschreibung und Inhalt der Broschüre
(10.05.2012) 

In der Mai 2012 erschienenen Broschüre stellen wir ausführlich die Situation der Kriegsdienstverweigerer in der Türkei vor. Wir zeigen auch Möglichkeiten auf, die türkische Wehrpflichtige haben, wenn sie im Ausland leben. Ergänzt wird dies durch die Dokumentation von Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte.

Waffenexporte ins südliche Afrika: Ein Geschäft mit dem Tod
Kurzbeschreibung und Inhalt der Broschüre
(01.11.2011) 

Anlass für die Veröffentlichung dieser Broschüre ist die gleichnamige Veranstaltungsreihe mit dem Referenten Emanuel Matondo, die gemeinsam durchgeführt wird von Connection e.V., der Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel! und der Informationsstelle Südliches Afrika (issa). Am Beispiel einer Region werden nicht nur die großen Waffengeschäfte dargestellt, die mit Südafrika abgeschlossen wurden und mit Angola verhandelt werden. Es wird vielmehr deutlich gemacht, wie der Export von Waffen bestehende Konflikte und Kriege anheizt, Politiker korrumpiert, Demokratisierungsbewegungen untergräbt und die Flucht von Millionen von Menschen mit verursacht. Zudem dienen die Waffenlieferungen auch dazu, Einfluss in Ländern der Region zu erhalten.

Algerien: Rückführungsdienst für Deserteure 1957-1962
Broschüre, April 2011
(15.04.2011) 

Im Sommer 1960 begegneten sich auf einer Pressekonferenz in Frankfurt Klaus Vack und Winfried Müller alias Si Mustapha. Während des Algerienkriegs hatte Si Mustapha den Rückführungsdienst für Fremdenlegionäre begründet, nachdem er im Herbst 1956 für einen Kommandanten Westalgeriens gedolmetscht und dabei über die Zustände in den französischen Einheiten erfahren hatte.

In dieser Broschüre berichten wir über die Hintergründe. Fritz Amann, damals bei der Naturfreundejugend aktiv, schilderte uns zudem in einem Interview ausführlich, wie die Gruppe aktiv geworden ist, um Fremdenlegionäre zur Desertion aufzufordern und zurück nach Deutschland zu holen.

"...aber hat nicht gedient" Junge Menschen verweigern den Krieg
Inhalt DVD und Booklet
(27.09.2010) 

Der Fotograf Timo Vogt besuchte Kriegsdienstverweigerer in Deutschland, Armenien, Israel und der Türkei. Sie erzählten von ihren Beweggründen und den zuweilen folgenschweren Konsequenzen ihrer Gewissensentscheidung. An der israelischen Sperrmauer, mit der Bundeswehr am Hindukusch, bei Militärparaden in der Türkei oder in den Schützengrüben der Front von Nagorny-Karabach entstand die fotografische Begleitung der Geschichten von mutigen Querdenkern.

Die Audio-Slideshow verbindet Fotografie und Ton zu einem "Film" der besonderen Art. Die verwobenen Aussagen der Kriegsdienstverweigerer werden von Stills visuell begleitet, die Einblicke in die Welt der Kriegsdienstverweigerer geben.

Broschüre: Eritrea - Desertion, Flucht & Asyl
Kurzbeschreibung und Inhalt
(15.09.2010) 

Mit dieser Broschüre legen Connection e.V., der Förderverein Pro Asyl und die Eritreische Antimilitaristische Initiative umfangreiches Material vor: zur Lage in Eritrea, zur Situation von Deserteuren und Deserteurinnen, zum Umgang der Nachbarländer Eritreas und der Europäischen Union mit Flüchtlingen aus Eritrea sowie zur besonderen Situation von eritreischen Frauen auf der Flucht. Anlass für die Erstellung der Broschüre war die Rückkehr der eritreischen Deserteure Yonas M. und Petros M. nach Deutschland. Sie waren im Mai 2008 von den deutschen Behörden trotz zahlreicher Proteste nach Eritrea abgeschoben worden - und wurden dort sofort nach ihrer Ankunft unter grausamen Bedingungen inhaftiert. Nach einer wahren Odyssee - und aufgrund der erfolgreich weiter betriebenen Asylverfahren - konnten sie Mitte 2010 erneut nach Deutschland einreisen.

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.