Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Stichwort: Asyl und KDV
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure
Asyl und KDV 

Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23  

Eine Übersicht

In diesem Bereich finden Sie die Beiträge unter folgenden Stichworten: »Asyl«, »Asyl und KDV«, »Asylentscheidungen« und »Internationale Resolutionen«.

Richtlinie über Mindestnormen für die Anerkennung von Flüchtlingen - Qualifikationsrichtlinie
Rat der Europäischen Union
(29.04.2004) 

Richtlinie 2004/83 des Europäischen Rates über Mindestnormen für die Anerkennung und den Status von Drittstaatsangehörigen oder Staatenlosen als Flüchtlinge oder als Personen, die anderweitig internationalen Schutz benötigen, und über den Inhalt des zu gewährenden Schutzes. Frist für die Mitgliedstaaten zur Umsetzung in nationales Recht: 10. Oktober 2006.

(Anm. d. Red.: Die Richtlinie wurde am 13.12.2011 als Richtlinie 2011/95/EU neu gefasst.)

Kriegsdienstverweigerer aus der Türkei erhält Asyl
(09.02.2004) 

Das hier dokumentierte Urteil gewährt einen Kriegsdienstverweigerer aus der Türkei Asyl. Turgay Coskun hatte auf verschiedenen Veranstaltungen, die von der Deutschen-Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen und anderen Gruppen organisiert worden waren, seine Gründe für die Kriegsdienstverweigerung geschildert.

Aus der Arbeit von Connection e.V.
November und Dezember 2003
(20.12.2003) 

Im November und Dezember 2003 arbeiteten wir zur Unterstützung der türkischen und kurdischen Verweigerer, die in Deutschland Asyl suchen, bereiteten eine Reise nach Israel vor und planten die Veröffentlichung eines Buches zur Militarisierung und Flüchtlingsabwehr der Europäischen Union.

Kriegsdienstverweigerer aus der Türkei erhält Abschiebeschutz
Erfolg des Petitionsverfahrens beim Deutschen Bundestag
(11.12.2003) 

Der in Biedenkopf lebende kurdische Kriegsdienstverweigerer Abdülrezzak Er und seine Familie können in Deutschland bleiben: Das Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge änderte vor kurzem den ablehnenden Bescheid gegen Abdülrezzak Er ab und gewährte Abschiebeschutz.

Beschluss zum Petitionsantrag für Familie Abdülrezzak und Semsi Er
Besorgt bei Rückkehr in die Türkei
(03.07.2003) 

Der Deutsche Bundestag hat Ihre Petition für Familie Abdülrezzak und Semsi Er beraten. Das Anliegen der Petenten wird grundsätzlich befürwortet. Dieser Beschluss und die Petition werden der Bundesregierung - dem BMI sowie dem BAFl - zur Erwägung mit dem Ersuchen zugeleitet, nach Möglichkeiten der Abhilfe zu suchen.

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.