Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
Broschüre: Eritrea - Desertion, Flucht & Asyl
Connection e.V.
Internationale Arbeit für Kriegsdienstverweigerer und Deserteure

Zum Weiterlesen

(15.09.2010) 
Connection e.V., Pro Asyl und Eritreische Antimilitaristische Initiative: Vorwort zur Broschüre »Eritrea: Desertion, Flucht & Asyl«
(15.09.2010) 
Rudi Friedrich: Eritrea: Political Persecution of Desertion and Conscientious Objection
(09.09.2010) 
Yohannes Kidane: Fluchtgründe brauchen Anerkennung - Beitrag zur Pressekonferenz
(08.09.2010) 
Pro Asyl: Einige Zahlen zu eritreischen Flüchtlingen weltweit, in Europa, in Deutschland
(07.09.2010) 
Rudi Friedrich: Eritrea: Politische Verfolgung von Desertion und Verweigerung
(05.09.2010) 
Abraham Mehreteab: Gibt es einen sicheren Ort für eritreische Flüchtlinge?
(05.09.2010) 
Abraham G. Mehreteab: Is there a safe place for the Eritrean refugees?
(30.05.2008) 
Connection e.V., Pro Asyl und Hessischer Flüchtlingsrat: Eritreische Deserteure abgeschoben - Verwaltungsgericht Frankfurt verweigerte asylrechtlichen Schutz - Weiterer eritreischer Flüchtling steht vor Abschiebung
Wir danken für die finanzielle Förderung durch den - Evangelischen Entwicklungsdienst (EED)
Eritreische Antimilitaristische Initiative - Link zu Beiträgen der Gruppe
Pro Asyl - Link zur Website

Broschüre: Eritrea - Desertion, Flucht & Asyl

Kurzbeschreibung und Inhalt

Mit dieser Broschüre legen Connection e.V., der Förderverein Pro Asyl und die Eritreische Antimilitaristische Initiative umfangreiches Material vor: zur Lage in Eritrea, zur Situation von Deserteuren und Deserteurinnen, zum Umgang der Nachbarländer Eritreas und der Europäischen Union mit Flüchtlingen aus Eritrea sowie zur besonderen Situation von eritreischen Frauen auf der Flucht.

Anlass für die Erstellung der Broschüre war die Rückkehr der eritreischen Deserteure Yonas M. und Petros M. nach Deutschland. Sie waren im Mai 2008 von den deutschen Behörden trotz zahlreicher Proteste nach Eritrea abgeschoben worden - und wurden dort sofort nach ihrer Ankunft unter grausamen Bedingungen inhaftiert. Nach einer wahren Odyssee - und aufgrund der erfolgreich weiter betriebenen Asylverfahren - konnten sie Mitte 2010 erneut nach Deutschland einreisen.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort (...mehr)

Pro Asyl

Zahlen zu eritreischen Flüchtlingen (...mehr)

Rudi Friedrich

Politische Verfolgung von Desertion und Verweigerung (...mehr) ()

Yohannes Kidane

Fluchtgründe brauchen Anerkennung (...mehr) ()

Abraham Mehreteab

Gibt es einen sicheren Ort für eritreische Flüchtlinge? (...mehr) ()

Yonas M. und Petros M.

„Wir erwarten eine Entschuldigung der deutschen Regierung“ (ausführliches Interview)

(Kurzer Bericht von Yonas M. von der Pressekonferenz)

(Kurzer Bericht von Petros M. von der Pressekonferenz)

Abgelehnt und Abgeschoben

Ein Verwaltungsakt

Amnesty International

Urgent Action

Dr. Ines Welge

Hastig, unfair, mangelhaft

Connection e.V., Pro Asyl und Hessischer Flüchtlingsrat

Eritreische Deserteure abgeschoben (...mehr)

Aida Ibrahim

Eritreische Frauen auf der Flucht

Schweizerische Flüchtlingshilfe

Eritrea: Wehrdienst und Desertion

Update vom 8. Februar 2010

Deportation von eritreischen Flüchtlingen aus dem Sudan

Ausstellung von Pässen der eritreischen Botschaft im Sudan

(Link für Dokumente der Schweizerischen Flüchtlingshilfe zu Eritrea)

Die Presse

UN-Sicherheitsrat weitet Sanktionen aus

Human Rights Watch

Lebenslanger Dienst in Eritrea

Amnesty International

Eritrea: Heim geschickt in Haft und Folter


Connection e.V., Pro Asyl und Eritreische Antimilitaristische Initiative (Hrsg.): Broschüre "Eritrea: Desertion, Flucht & Asyl", September 2010



Stichworte:    ⇒ Broschüren   ⇒ Eritrea   ⇒ Publikationen   ⇒ Veröffentlichungen vor 2015

Copyright soweit nicht anders angegeben: © Connection e.V.